Nutzungskontext

Februar 10th, 2010

Der Nutzungskontext eines Produkts, oft auch als Benutzungsprofil bezeichnet, beschreibt die Nutzungsumgebung eines Produkts und ist Basis für viele Evaluationsverfahren. Die Eigenschaften der physikalischen und sozialen Umwelt können für die Ergebnisse des Usability Testing von entscheidender Bedeutung sein. Der Zweck des Produkts und der Einfluss dieses Zwecks auf das Produkt sollte definiert werden.

Ebenfalls ausschlaggebend ist der Umstand, ob ein Produkt beruflich oder privat angewendet wird, ob die Nutzung in einem eigenen Zimmer oder einem Großraumbüro stattfindet und ob eine durchgängige Nutzung die Praxis ist oder der Anwender die Nutzung durch Störungen von außen öfters unterbricht. Für techniklastige Produkte wie Software oder Web-Seiten ist bei einem Usability-Test auch die reale technische Ausstattung der Zielgruppe nachzustellen.

siehe hierzu Nutzungskontext-AnalyseNutzungskontext-Analyse

Nutzungskontext-Analyse

Februar 10th, 2010

Bei einer Nutzungskontextanalyse wird ein Abbild von Benutzern, deren Aufgaben und der von ihnen eingesetzten Technik erstellt.

Dies kann mithilfe von BeobachtungBeobachtung oder InterviewInterviews geschehen.

Sinnvoll kann auch die Bildung von FokusgruppenFokusgruppen sein, um unter Anleitung eines Moderators die notwendigen Sachverhalte zu klären.

Das Ergebnis der Nutzungskontextanalyse besteht in der Ableitung und Dokumentation von Anforderungen an das interaktive Produkt. Dazu ist es notwendig, die Beschreibungen der Aufgaben, der Umgebung und der Benutzer so zu interpretieren, dass diese als Anforderungen an das interaktive Produkt formuliert werden können.

Nutzertest

Februar 10th, 2010

(von Benutzertests)

Rubin (1994) definiert Usability-Testing als ein Verfahren, die Software sowie je nach Fall auch ihre Schulungsmittel und Dokumentationen systematisch nach Usability-Kriterien zu überprüfen, indem ausgewählte Benutzer definierte Testaufgaben lösen müssen.

Usability-Tests konzentrieren sich auf die Ermittlung ob ein Produkt leicht erlernbar und zufriedenstellend bei der Benutzung ist und die gesamte Funktionalität enthält, die die Benutzer wünschen.

Für die ganzheitliche Nutzung eines Produkts sind also die Endnutzer die wichtigsten und aufschlussreichsten Testpersonen und stellen den letztlich absoluten Bewertungsmaßstab dar.

Bei der Konzeption des Testablaufs stellt sich die Frage nach den Mitteln, mit denen möglichst genaue Ergebnisse beim Usability-Testing erzielt werden können. Bei der Präzisierung der Fragestellung und Schwerpunktsetzung der Studie sind die Nutzer- und Nutzungsprofile die Basis, um ein entsprechendes Untersuchungsdesign zu entwickeln. Welches Untersuchungsmittel letztendlich eingesetzt wird, entscheidet sich vor allem nach den jeweiligen Vorzügen und Einschränkungen der einzelnen Methoden.

weitere Evaluierungs-MethodenEvaluierungs-Methoden

Quelle: Rubin (1994)

Newsletter

Februar 10th, 2010
Ein Newsletter ist die elektronische Form eines Rundschreibens, das über aktuelle Ereignisse, Angebote oder allgemeine Tipps informiert.

Nutzergruppe

Februar 10th, 2010
ZielgruppeZielgruppe