GlossarRechtliche HinweiseKontakt...

ISO 9241

Die Normenreihe ISO 9241 beschreibt Anforderungen an die Arbeitsumgebung, Hardware und Software. Ziel der gesamten Richtlinie ist es, gesundheitliche Schäden beim Arbeiten am Bildschirm zu vermeiden und dem Benutzer die Ausführung seiner Aufgaben zu erleichtern.

Die Gebrauchstauglichkeit (Usability) einer Software ist vom Nutzungskontext abhängig. Im Teil 11 der ISO 9241 werden drei Leitkriterien für die Gebrauchstauglichkeit einer Software bestimmt:

 

Die ISO-Kriterien zur Gestaltung von Dialogen und Mensch-Computer-Schnittstellen sehen folgende Grundsätze vor.

  • Aufgabenangemessenheit – geeignete Funktionalität, Minimierung unnötiger Interaktionen
  • Selbstbeschreibungsfähigkeit – Verständlichkeit durch Hilfen / Rückmeldungen
  • Steuerbarkeit – Steuerung des Dialogs durch den Benutzer
  • Erwartungskonformität – Konsistenz, Anpassung an das Benutzermodell
  • Fehlertoleranz – Intelligente Dialoggestaltung zur Fehlervermeidung steht an erster Stelle; ansonsten: erkannte Fehler verhindern nicht das Benutzerziel, unerkannte Fehler: leichte Korrektur
  • Individualisierbarkeit – Anpassbarkeit an Benutzer und Arbeitskontext
  • Lernförderlichkeit – Anleitung des Benutzers, Erlernzeit minimal, geeignete Metaphern
Quelle: ISO 9241
allevia GmbH - Agentur für interaktive Kommunikation